Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Review zu Transport Fever 2

Genre: Management/Aufbau Plattformen: PC
Erscheinungsdatum: 11.12.2019 Review Veröffentlicht: 08.01.2020
Entwickler: Urban Games  

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Spielmechanik
  3. Grafik
  4. Story
  5. Systemanforderungen
  6. Erweiterbarkeit
  7. Support / Zugänglichkeit
  8. Fazit

Einleitung

Der geistige Nachfolger des Transport Giganten lädt nun in Form von Transport Fever 2 zum 3. Mal ein, dass perfekte Transportnetzwerk aufzubauen und darin Waren und Personen zu befördern. Zeigt er alte schwächen oder besitzt er gar neue? In der Review werden wir dies klären.

Spielmechanik

An dem grundlegenden Spielprinzip hat sich nichts seit den Vorgängern geändert. So ist es noch immer unsere Aufgabe Waren und Personen von A nach B zu transportieren. Dabei sollten wir möglichst wirtschaftlich arbeiten. Neu dazu gekommen sind die Emmissionen die Fahrzeuge verursachen. Lassen wir also ständig Dampfloks durch die Innenstadt fahren wirkt sich das negativ auf das Wachstum der jeweiligen Stadt aus. Mit den Emissionen ist also ein neuer Spannender Faktor dazu gekommen. Städte benötigen jetzt nur noch 2 Waren um das Wachstum zu steigern. Im Vorgänger konnte man noch mehr Waren liefern und hatte so eine größere Auswahl. Hier hat man zum Wohl der Übersichtlichkeit etwas auf Tiefgang verzichtet.

1865 1Das Wachstum der Städte ist insgesamt verständlicher und nachvollziehbarer geworden. So kann für jede Stadt eingesehen werden um wie viel Prozent sich der jeweilige Faktor auswirkt. Genau so ist in den vielen Übersichten ersichtlich wie sich die Einwohner fortbewegen oder wo eine mit Emissionen belatstete Region ist. Dies war in den Vorgängern nicht so stark detailliert und ist nun ein großer Zugewinn. 

Nach wie vor gibt es keine Wetterwechsel, Jahreszeiten oder KI gegen die man antreten muss. So errichten wir im Freien Spiel unser Transportnetz bestehend aus Straßenfahrzeugen, Eisenbahnen, Tram/Straßenbahen, Schiffen und Flugzeugen ohne externe Einflüsse. Wir können uns zwar ziwschen 1850 und 2020 in der Transportgeschichte austoben, unterliegen aber nur uns selber als Schwierigkeit. Die Fahrzeuge altern und müssen irgendwann ausgetauscht werden, zeigen jedoch keine Ausfälle oder dergleichen um noch etwas an Realismus dazu zu steuern.

2009 1

Neu ist die getrennte Steuerung des Datums und der Spielgeschwindigkeit. So kann man das Datum pausieren und das Spiel troztdem laufen lassen wenn man z.B. in einer Zeit stehen bleiben oder sich mehr Zeit nehmen möchte. Dies ist ein sehr gelungenes Feature, das in den Vorgängern durchaus gefehlt hat.

Leider bleiben bis zum Testzeitpunkt Fehler im Spiel nicht aus. So stürzt das Spiel bei der Berechnung von Routen ab. Dies macht auf Dauer keinen Spaß, da des öfteren Stecken neuerrichtet werden müssen.

Neu ist Asien als Region. Hier trumft das Spiel mit einer sehr guten Darstellung auf. Europa und Amerika sind im Spiel verblieben und etwas besser dargestellt als im Vorgänger. Das Rollmaterial ist dem entsprechend auf über 200 erweitert worden und bieten nun mehr als in den Vorgängern.

Der Bau von Strecken ist manch Mal etwas unhandlich und sorgt für etwas frust. Dennoch ist er intuitiv und einfach zu beherrschen. Selbst untalentierte Bauherren haben damit schnell Erfolgserlebnisse. Mehr Signalarten oder Gegenstände zum Bau an Gleisen wären von Hause aus nicht schlecht.

Note: 2,5

Grafik

Im Vergleich zu seinen Vorgängern strahlt Transport Fever 2 mit einer sehr ansehnlichen Grafik ohne große Mängel. So sind Schatten und Texturen scharf dargestellt und bieten wenig Raum für Verbesserungen. Verglichen mit anderen Vertretern des Genres bekommt man hier eine sehr ansehnliche Grafik. Gerade in Bezug auf das Rollmaterial und die restlichen Fahrzeuge im Spiel haben die Entwickler einen sehr guten Job abgeliefert.

Note: 1

1939 1

Story

Neben dem Freien Spiel bietet Transport Fever 2 eine Kampagne in der die 3 Regionen (Europa, Amerika, Asien) gezeigt und die grundlegenden Spielmechanismen erklärt werden. Eine etwas kompliziertere Kampagne würde nicht schaden da meist Missionen zu leicht oder eintönig erscheinen..

Note: 1,5

1998 4

Systemanforderungen

Als Mindestanforderungen sind angegeben:

Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10 (64-Bit)

Prozessor: Intel Core i5-2300 | AMD FX-6300

RAM: 8 GB

Grafik: Geforce GTX 560 oder Radeon HD 7850 (2GB VRAM)

Für eine flüssige Darstellung empfiehlt sich jedoch ein besserer PC, gerade in Hinsicht auf den RAM ist mehr angebracht.

Note: 1,2

1876 2

Erweiterbarkeit

Aufgrund der Steam Workshop einbindung gibt es genügend Möglichkeiten zur Erweiterung. 

Note: 1

2018 1

Support / Zugänglichkeit

Wärend des Reviews wurde kein Support kontaktiert. Auf Steam kann der Support jederzeit kontaktiert werden. Das Spiel selber kann nur auf Steam aktiviert werden und ist per Key oder DVD im Handel erhältlich.

Note: 2

Fazit

Ganz knapp zieht Transport Fever 2 an der 1- vorbei. Dies hat den Grund das sich das Spiel einige Schnitzer leistet die nicht sein müssten. So ist das noch etwas unstabile Gameplay, die fehlenden Features oder die mangelnden Ereignisse im freien Spiel. Doch vieles macht das Spiel besser. Die neu dazu gekommenen Emissionen oder besseren Übersichten verbessern das Spiel sehr und schaffen neue Anreize bzw. bieten bessere Möglichkeiten der Optimierung von Strecken. Auch die gelungene Darstellung von Rollmaterial und Umgebung schaffen eine fesselnde Atmosphäre. Hier wären jedoch Wetter und/oder Jahreszeitenwechsel sehr angebracht. Insgesamt macht das Spiel eine Menge Spaß und fesselt gerne weit über 100 Stunden. Trotzdem ist noch Luft nach oben und die Messlatte für weitere Titel hängt dem entsprechend hoch. Wer gerne das perfekte Transportnetzwerk aufbauen möchte, wird zu sehr hoher Warscheinlichkeit seine Freude haben. 

Endnote: 2+ (1,53)

1990 2

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann folge mir doch auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018     

 

© 2020 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.