Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Felder bewirtschaften

um Felder richtig zu bewirtschaften sind viele Schritte nötig. Folgend findest du die Reihenfolge in der du ein Feld "bestellst" und erntest.

  1. Pflügen
  2. Grubern
  3. Säen
  4. Düngen
  5. Pflanzenschutz
  6. Ernten

Pflügen

Um den optimalen Ertrag zu erreichen musst du deine Felder nach 3 Ernten pflügen So sind +15% Ernteertrag mehr zu erwarten. Dies erledigst du mit einem Pflug oder Tiefenlockerer von denen es verschiedene Varianten und Größen gibt:

Pflug    Tiefenlockerer
Pflug   Tiefenlockerer

Je nach Budget und Zugmaschine kannst du kostbare Zeit sparen, da eine größere Arbeitsbreite auch einen größeren Bereich abdeckt wodurch du nicht so oft das Feld abfahren musst bzw. größere Felder ohne großen Zeitaufwand pflügen kannst. Durch drücken der [X] Taste auf der Tastatur wird der Pflug/Tiefenlockerer ausgefahren. Es empfiehlt sich den Pflug/Tiefenlockerer erst auszufahren wenn man sich am Feld befindet, da sonnst kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern oder Objekten unnötig provoziert werden. Nach dem ausfahren muss der Pflug/Tiefenlockerer mit der Taste [V] abgesenkt werden. Bewegen wir nun unseren Traktor mit dem Pflug/Tiefenlockerer, pflügen wir unser Feld. Es empfehlt sich einzelne Bahnen zu fahren und nach verlassen des Feldes außerhalb zu wenden und eine weitere Bahn zu fahren. Beim verlassen des Feldes sollte der Pflug/Tiefenlockerer (Taste [V]) angehoben werden. Es ist auch möglich durch betätigen der Taste [Z] neue Felder zu erstellen oder wiederherzustellen nach dem man ausversehen beim anpassen des Geländes ein Stück entfernt hat.

 

Grubern

Nach der Ernte muss das Feld gelockert werden um eine erneute Aussat zu ermöglichen. Grubern ist nach dem ernten zwingend erforderlich. Hierfür sind Scheibeneggen oder Gruber nötig welche an den Traktor gehangen werden.

Gruber    Scheibenegge
Gruber   Scheibenegge

Durch drücken der [X] Taste wird der Gruber oder die Scheibenegge in Arbeitsposition gebracht. Um zu Grubern muss der Gruber oder die Scheibenegge noch gesenkt werden. Um diesen zu senken wird die Taste [V] betätigt. Hierbei gilt das selbe wie beim pflügen, das gesamte Feld entlang in Bahnen abzufahren.

 

Säen

Nach dem pflügen bzw. dem grubern kann die Saat ausgebracht werden. Hierbei ist darauf zu achten das nicht jede Saat gleich ausgebracht wird. So sind für Kartoffeln andere Geräte nötig als für Raps. Grundlegend ist aber die Art und Weise des Vorgehens gleich. Am Feld angekommen muss die Sämaschine ausgefahren werden. Dies geschieht wie bei allen anderen Geräten mit der Taste [X] auf der Tastatur. Nach dem Auswählen, durch die Taste [Z], der Saat kann die Maschine mit der Taste [V] gesenkt werden. Um die Maschine anzuschalten genügt ein Druck auf die Taste [B]. Folgend eine Aufstellung der möglichen Saaten und der jeweiligen Maschinenart:

Weizen Normale Sämaschine
Raps Normale Sämaschine
Gerste Normale Sämaschine
Hafer Normale Sämaschine
Mais Einzelkorn Sätechnik
Soja Normale Sämaschine
Sonnenblumen    Einzelkorn Sätechnik
Kartoffeln Spezielle Sämachine
Zuckerrüben Einzelkorn Sätechnik
Zuckerrohr Spezielle Sämachine
Baumwolle Einzelkorn Sätechnik
Ölrettich Normale Sämaschine
Gras Normale Sämaschine

 Folgend die beiden wichtigsten Arten von Sämaschinen als bildliche Darstellung:

Einzelkorn Sämaschine    Sämaschine
 Einzelkorn Sämaschine    Sämaschine

 

Düngen

Um das optimale Ergebnis beim Wachstum zu erreichen muss jedes Feld zwei mal gedünkt werden. So sind 25%, pro düngen, mehr Ertrag zu erwarten. Jedoch ist zu beachten dass man nur ein mal pro Wachstumsstufe effektiv düngen kann. Die verschiedenen Wachstumsstufen seht ihr auf der Karte beim durchschalten der Felderansichten im rechten Bereich([ESC] Taste, erster Reiter). Gedügt werden kann mit fünf verschiedenen Arten von Geräten:

Feldspritze  

Feldspritze

Die Feldspritze kann zum Düngen der Pflanzen als auch zum versprühen von Pflanzenschutzmitteln verwendet werden. Sie bietet einen großen Bereich den sie abdeckt und ist sowohl zum Anhängen als auch Selbstfahrend erhältlich. Es wird flüssiges Düngemittel als auch flüssiges Pflanzenschutzmittel benötigt welches beim Landmaschinenhändler erworben werden kann.

     
Düngerstreuer  

Düngerstreuer

Der Düngerstreuer verteilt festen Pflanzendünger über das Feld. Dieser ist in Big-Bags beim Landmaschinenhändler erhältlich. Ebenso kann mit dem Düngerstreuer meist auch Kalk auf den Feldern ausgebracht werden. Nachteil ist die geringe Reichweite im Verlgeich zu anderen Geräten.

     
Güllefass  

Güllefass

Mit dem Güllefass ist es möglich flüssige Gülle aus eigenproduktion (Tierhaltung Kühe und Schweine) auf dem Feld zu verteilen. Hierbei verzichtet man komplett auf industrielle Düngemittel. Das Güllefass besitzt meist eine mittlere bis hohe Reichweite.

     
Miststreuer  

 Dungstreuer

Der Dungstreuer bietet die Möglichkeit Dung von Kühen auf dem Feld zu verteilen. Genau so wie beim Güllefass verzichtet man komplett auf industrielle Düngemittel. Sein Nachteil ist jedoch die geringe Reichweite beim streuen.

     
   

Ölrettich

Alternativ steht auch das düngen durch Ölrettich zur Verfügung. Dieser wird wie andere Saaten ausgebracht aber nicht abgeerntet sondern mit dem Pflug in den Boden eingearbeitet. Somit ist es möglich das Feld fruchtbarer zu machen.

 

Pflanzenschutz

Bei einem gut gedüngten Feld muss man nicht lange warten bis sich Unkraut auf dem Feld verbreitet. Unkraut besitzt den negativen Effekt die Ernte um 20% zu verschlechtern. Um dagegen vorzugehen gibt es zwei Methoden:

Feldspritze  

Pflanzenschutzmittel in Feldspritze

Industrielle Lösung mit der man große Bereiche schnell gegen Unkraut schützen und bestehendes Unkraut entfernen kann. Eine Feldspritze kann als Anhänger oder selbstfahrend beim Landmaschinenhändler erworben werden. Neben dem versprühen von Pflanzenschutzmitteln können auch Düngemittel versprüht werden. Mit der Hilfe von Feldspritzen kann jederzeit Unkraut entfernt werden.

Striegel  

Striegel

Umweltfreundliche Methode welche in verschiedenen Größen beim Landmaschinenhändler erworben werden kann. Striegel werden benötigt um in den ersten beiden Wachstumsstufen Unkraut zu entfernen.

 

Die Bedienung ist bei beiden Methoden gleich. Mit der Taste [X] auf der Tastatur wird das Gerät ausgefahren. Durch betätigen der Taste [B] wird die Maschine gestartet. Auch hier empfiehlt sich das fahren in Bahnen über das Feld. 

Ernten

Nach der Saat und dem Pflanzenschutz, wenn die letzte Wachstumsstufe erreicht ist, kann das Feld abgeerntet werden. Dies wird je nach Saat mit bestimmten Werkzeugen oder Maschinen bewerkstelligt. Folgend Selbstfahrende Werkzeuge mit denen Felder abgeerntet werden können. Alternativ gibt es im Spiel verschiedene Geräte welche an einen Traktor mit ausreichend Leistung gehangen werden können und teilweise die Arbeit einiger der Maschinen ersetzen.

Mähdrescher  

Mähdrescher

Der Klassiker mit dem die meisten Sorten geerntet werden können. Ihn gibt es in verschiedenen Varianten welche sich in Leistung, Fassungsvermögen und Arbeitsbreite unterscheiden. Es wird ein passendes Schneidwerk benötigt! Sorten: Weizen, Raps, Gerste, Hafer, Soja, Mais und Sonneblumen

     
Vollernter  

Vollernter (Kartoffeln)

Nur für die Kartoffelernte zu nutzen. Er besitzt eine geringe Breite und besitzt hohe Anschaffungskosten. Alternativ können die Funktionen des Vollernters auch durch Werkzeuge am Traktor ersetzt werden, dies spart kosten setzt aber den Platz und die Fahrzeugkapazitäten vorraus. Der Vollernter besitzt wenig Kapazitäten von daher sollte ein Anhänger parallel geführt werden um direkt die Ernte in den Anhänger zu laden. Sorten: Kartoffeln

     
Zuckerrübenernter  

Zuckerrübenerntemaschine

Um Zuckerrüben zu ernten wird diese Maschine benötigt. Es sollte parallel ein Anhänger geführt werden damit die Ernte in den Anhänger geladen wird. Sorten: Zuckerrüben

     
Zuckerrohrernter  

Zuckerrohr-Erntemaschine

Für die Zuckerrohrernte wird diese Maschine benötigt. Es sollte parallel ein Anhänger geführt werden damit die Ernte in den Anhänger geladen wird. Sorten: Zuckerrohr

     
Baumwollernter  

Baumwollernter

Mit dem Baumwollernter wird Baumwolle geerntet. Es sollte parallel ein Anhänger geführt werden damit die Ernte in den Anhänger geladen wird. Sorten: Baumwolle

     
Feldhäcksler  

Feldhäcksler

Um Häckselgut für Tiere zu produzieren wird ein Feldhäcksler benötigt. Dieser nimmt die Pflanzen auf und zerhäckselt diese im Anschluss. Es wird empfohlen einen Anhänger an den Feldhäcksler zu koppeln damit das Häckselgut direkt in diesen landet. Es wird ein passendes Schneidwerk benötigt! Sorten: Mais, Weizen, Gerste und Raps

 

Das Vorgehen ist bei allen Maschinen gleich. Es wird am Feld die Maschine mit [X] ausgefahren und mit [B] gestartet. Falls das Schneidwerk noch nicht unten ist kann es mit [V] gesenkt werden. Nun kann das Feld in einzelnen Bahnen abgefahren werden. Es empfiehlt sich parallel zum, mit [H] eingestellten, Fahrer mit einem Traktor und passend großen Anhänger zu fahren damit der Inhalt des Fahrzeugs direkt in den Anhänger geladen wird.

 Alle hier gezeigten Ausschnitte sind direkt aus dem Landwirtschfts Simulator 2019 in der Platinum Edition: www.farming-simulator.com

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann folge mir doch auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018     

 

© 2020 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.