Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Review zum Train Simulator: Route Add-on Berlin-Leipzig

Genre: Simulation

Plattformen: PC

Erscheinungsdatum: 11.08.2016 

Review Veröffentlicht: 08.03.2021

Entwickler: Virtual Tracks

Publisher: Aerosoft GmbH

Spielerzahl: 1 Spieler

 

 

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Story
  3. Spielmechanik
  4. Sound
  5. Grafik
  6. Systemanforderungen
  7. Support / Zugänglichkeit
  8. Fazit


Einleitung

Von Berlin bis Leipzig und zurück mit 200 km/h. Klingt nach Spaß, wenn man bedenkt, dass es viel auf dieser Strecke zu sehen gibt. Doch bietet das Add-on nicht nur diesen Teil der Strecke. Wer möchte, der kann gerne zum neuen Flughafen Berlin-Brandenburg oder von Leipzig nach Bitterfeld fahren. Und nun geht es in die Review!

Story

Starten wir mit einer Einführung in die Strecke und dem Rollmaterial. Leider gibt es kein separates Tutorial, bezogen auf das eingesetzte Rollmaterial und die Strecke. Dennoch sind die Ziele immer klar definiert und in gute Informationsfenster verpackt. Eine Story gibt es hier leider nicht, dafür aber neun Szenarien, in denen wir alle Fernbahnstrecken der Erweiterung abfahren. Die Szenarien sind dabei breit gefächert und stellen Regel- als auch Störbetrieb nach. Leider fehlen noch diverse Randtätigkeiten, um mehr Spielspaß zu fördern.

Im "Schnellen-Fahren" können wir alle Züge aus unserem Fuhrpark nutzen.

Zwischensequenzen fehlen genau so wie die Möglichkeit, unseren Triebfahrzeugführer oder das Rollmaterial weiterzuentwickeln bzw. neues freizuschalten. Dabei liegt das Problem jedoch nicht bei der Erweiterung, sondern im Hauptspiel. Wer sich an Fahrplan und Streckengegebenheiten hält, der wird mit Punkten belohnt. Wurden genug Punkte erreicht, wird das Szenario mit einem Stern versehen.

Kategorie Wertung:

1/2 Tutorial

1/2 Story

2/2 Erzählweise

3/4 Missionen

0/2 Zwischensequenzen

0/2 Charakterentwicklung/Erstellung

2/2 Motivation

= 9/14 Punkte

Spielmechanik

Kommen wir nun zur Steuerung: Sie ist sehr einfach, aber dennoch komplex genug, um einen hohen Realismus zu bieten. Dies ist wohl der modernen Baureihe 101 geschuldet. Sie reagiert ohne Latenz auf Maus als auch Tastatureingaben und setzt diese realistisch um. Wer möchte, kann in der Steuerung die Shortcuts verändern. An dieser Stelle bereits angemerkt sollten die Konstellationen der BR 101 werden: Sie kann mit Inter-City Wagen oder Doppelstockwagen gefahren werden und kommt so auch in den Szenarien vor.

Auch im Doppelstock ist man unterwegs.

Die KI ist spieltypisch auf einem hohen Niveau. Sie hält sich an Streckengeschwindigkeiten und Signale, während sie zu einer lebendigen Spielwelt beiträgt. Einziges Manko sind die zu wenigen Fahrgäste. Um 100 % authentisch zu sein, müssten viel mehr Fahrgäste auf den Bahnsteigen vorhanden sein.

Doch sind die wenigen bis keine Fahrgäste nur ein geringes Manko. So besticht die Spielwelt mit einem sehr hohen Detailgrad und bietet jederzeit etwas zum Entdecken und wiedererkennen. Alleine die Stammstrecke mit ihren 195 km zwischen Leipzig und Berlin lädt oft zum Verweilen ein. Dazu kommen noch die Strecken nach Schönefeld und Bitterfeld, welche für etwas Abwechslung sorgen. Zusätzlich enthält die Erweiterung 18 km S-Bahnnetz der Linie S25 inklusive der Baureihe 481/482 vom Train Team Berlin als KI-Rollmaterial. Schade des es hierfür kein Szenario zum Erkunden gibt.

Realistisch dargestellt ist auch der Leipziger Hauptbahnhof.

Wer möchte, kann im Rangierbahnhof Großbeeren oder im Betriebswerk Wittenberg seine Rangeierkünste ausleben und im "Freien-Spiel" die Spielwelt erkunden. Am Rande zu erwähnen wäre noch das KS-Signalsystem (Kombinationssignal), funktionstüchtige PZB (Punktförmige Zugbeeinflussung) und die LZB (Linienförmige Zugbeeinflussung), welche die Erweiterung noch realistischer wirken lassen.

Generell ist der Oberbau sehr realitätsnahe gelungen und bietet wenig Grund für Beanstandungen. Wer in Leipzig neben die Gleise blickt, der entdeckt kleine KI-Straßenbahnen, die einem eigenen Fahrplan nachgehen. Damit wirkt Leipzig noch realistischer!

Kategorie Wertung:

4/4 Steuerung

3/4 KI

6/6 Spielwelt

0/4 Multiplayer

7/10 für jeweils positive Eigenschaften

1/-10 für jeweils schlechte Eigenschaften

=18/24 Punkte

Sound

Die Sounds sind erfahrungsgemäß eigentlich immer auf einem sehr hohen Niveau. So auch in diesem Fall. Weichen "rumpeln" genau so real wie die Ansagen auf dem Bahnsteig. Gerade das Signal zum schließen der Türen der Doppelstockwagen fühlt sich wie ein Besuch auf dem Bahnhof an. Einen Soundtrack gibt es Lieder nicht. Dies ist jedoch ein Problem des DTG TS und wird daher aus der Bewertung gestrichen.

Der Blick aus dem Fenster schadet nie.

Leider macht sich auch hier ein Problem in der Abmischung breit. An bestimmten Stellen in der Spielwelt sind Geräusche einer gut befahrenen Hauptstraße zu hören. Diese sind leider viel zu laut und nerven in allen Außenansichten.

Kategorie Wertung:

2/2 Synchronisation

4/4 Tondesign

1/2 Soundtrack

1/2 Abmischung

=7/8 Punkte

Grafik

Grafisch kann sich die Erweiterung auch heute noch sehen lassen. So sind die meisten Texturen und Schatten noch fast perfekt. Einige Objekte wie die Haupthalle des Leipziger Hauptbahnhofs oder die oberen Etagen des Berliner Hauptbahnhofs könnten jedoch feiner texturiert sein.

Leider sind hier nicht alle Texturen weich gezeichnet.

Trotz des Alters der Erweiterung sind Modelle des Oberbaus oder am Rand neben der Strecke sehr gut in Szene gesetzt. Es finden sich auch sehr viele kleine Details, die aus der Realität übernommen wurden.

Kategorie Wertung:

1/2 Texturen

2/2 Schatten

2/2 Modelle

3/4 restliche Aufmachung

=8/10 Punkte

Systemanforderungen

Als Mindestanforderungen sind angegeben:

Betriebssystem: Windows 7 / 8

Prozessor: Intel Core 2 Duo oder AMD Athlon MP

RAM: 2 GB

Grafik: Grafikkarte mit 512 MB Speicher und Shader 3.0 Unterstützung

Freier Speicher: 6 GB

Mit diesen geringen Anforderungen lief das Add-on zwar damals, wird jedoch mit der aktuellsten Version des DTG TS nicht laufen. Es ist weitaus bessere Mittelklasse Hardware von heute nötig, um in einen spielbaren Genuss des Spiels zu gelangen. Eine Empfehlung ist die Installation auf einer SSD bzw. M.2 SSD.

Kategorie Wertung:

0/1 Mindestanforderungen

2/2 Hardwarenutzung

1/1 Empfohlene Anforderungen

=3/4 Punkte

Support / Zugänglichkeit

Der Support kann schnell direkt durch den Entwickler erfolgen. Eine Hotline oder der Gleichen in einem Call Center gibt es nicht. Er ist ein kleiner Entwickler und kann deshalb nicht an vielen Baustellen gleichzeitig arbeiten. Dennoch antwortet er bei Mails sehr schnell. Alternativ kann in diversen Foren nachgeforscht werden.

Mit dem Regio durch Berlin.

Erhältlich ist die Erweiterung in verschiedenen Shops. Auch auf Steam kann sie direkt erworben werden.

Kategorie Wertung:

2/2 Support

1/1 Zugänglichkeit

=3/3 Punkte

Fazit

Mit der bereits 2016 erschienen Erweiterung des DTG TS holen wir uns eine von Deutschlands wichtigsten Strecken auf den PC. Diese wird durch einen hohen Detailgrad sehr sehenswert gemacht. Seien es die detaillierten Bahnhöfe, Strecken oder enthaltenen Rollmaterialien. Dabei sorgen die 9 Szenarien für ausreichend Motivation und das "Schnelle-Fahren" für den langen Spaß mit anderen Zügen. Löblich ist die teilweise Abbildung des S-Bahnnetzes, was jedoch zeitgleich ein Kritikpunkt ist. Wir können nicht die Kontrolle über eine S-Bahn übernehmen und das urbane Berlin erleben. Dennoch sorgt sie für die richtige Immersion.

Zur Immersion tragen die vielen kleinen Details und gelungene Grafik bei. Dennoch merkt man an einigen Stellen der Erweiterung ihr Alter an. Gerade an den beiden Hauptbahnhöfen finden sich einige matschige Texturen. 

 

Die Erweiterung profitiert auch von der simplen, aber realistischen Steuerung der BR 101 in ihren verschiedenen Traktionen. So gewöhnt man sich schnell an sie und hat Zeit, sich umzusehen. Dabei fällt auch die positive Vertonung auf. Sounds sind meist sehr gut abgemischt und ins Spiel integriert. Einzig einige Straßengeräusche fallen negativ auf. Das sehr gut funktionierende Signalsystem als auch die funktionsfähige LZB sind positive Merkmale, die den Spielwert immens erhöhen.Beim Support kann man sich an einen hilfsbereiten Entwickler wenden, obwohl während der Review kein Grund zum Kontakt gegeben war.

Für wen lohnt sich also die Erweiterung? Eigentlich für jeden Liebhaber deutscher Strecken. Sie besitzt einen hohen Detailgrad und gibt wenig Grund für Beanstandungen. Daran kann auch das geringe Fahrgastaufkommen nicht viel ändern. Hat man noch einige weitere Rollmaterialen in seiner TS Bibliothek, so macht es noch mehr Spaß, die Strecke immer wieder zu fahren. Nichtsdestotrotz genügen auch die 9 Szenarien.

Gesamtwertung:

9/14 Story

17/24 Spielmechanik

7/8 Sound

8/10 Grafik

3/4 Systemanforderungen

3/3 Support/Zugänglichkeit

Gesamt: 47/63 = 74%

Anmeldung zum Newsletter:
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann folge mir doch auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018

twitch tv logo     

 

Zertifizierung

introduction to cybersecurity

© 2020 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.