Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

dpkg

Um in einem Ubuntu- oder Debian-System die Paketverwaltung durchzuführen wird das Kommando dpkg genutzt. Kommandos wie apt-get oder aptitude greifen auf die Grundfunktionen von dpkg zu. Als Pakete werden Dateien mit .deb Endung akzeptiert.

Syntax

dpkg Optionen [Paketname]

Optionen

--configure Paketname  sofern nötig, können die Konfigurations-Skripte des Paketes ausgeführt werden (auch wenn es bereits installiert wurde)
--get-selections listet alle installierten Pakete auf
--list listet alle installierten Pakete detaillierter auf
--listfiles paket listet alle Dateien des installierten angegebenen Pakets auf
--install paket.deb installiert das angegebene Paket unter Beachtung von Abhängigkeiten, Systemarchitektur und Konfigurations-Skripten 
--purge paket deinstalliert das angegebene Paket inklusive aller Paketdateien
--remove paket deinstalliert das angegebene Paket

 

Beispiel

Als Beispiel die Installation und folgende Deinstallation eines Pakets:

root# dpkg -install kiste.deb

Nun wird das Paket installiert und kann verwendet werden.

root#dpkg -purge kiste

Jetzt ist das Paket wieder deinstalliert. Auch Paketdateien wurden durch die purge-Option gelöscht, dabei ist es unrelevant ob diese durch einen User verändert wurden.

Anmeldung zum Newsletter:
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann folge mir doch auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018     

 

© 2020 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.