Computer

Mainboard

Das Mainboard, oder auch Motherboard, ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind alle Komponenten verbaut, die für den Betrieb des PCs nötig sind.

Es gibt verschiedene Bauformen, die sich im Laufe der Zeit durchgesetzt haben. Die folgenden haben sich am meisten durchgesetzt:

ATX-Form:

Der Name ATX steht für Advanced-Technology-Extended und bildet das am meisten genutzte Format bei PCs. Er wurde 1996 von Intel eingeführt und etabliert.

  • Größe: 305 mm x 244mm mit genormten Befestigungslöchern
  • genormte Position der externen Schnittstellen
  • verpolungssicherer Stecker für Stromversorgung
  • genormter Netzteileinschub
  • festgelegte Bereiche für Bauteile, in diesen Bereichen ist die zulässige Bauhöhe vorgegeben

 

Mini ATX-Form:

Der Mini ATX ist der kleine Bruder des ATX Standards. Er unterscheidet sich durch eine kleinere Baugröße, geringere Performance und weniger Erweiterungsmöglichkeiten.

  • Größe: 284 mm x 208 mm mit genormten Befestigungslöchern
  • kostengünstiger
  • weniger Schnittstellen
  • geringere Performance

 

Mini ITX-Form:

Die Abkürzung ITX steht für Integrated Technology Extended und stellt einen nicht sehr weit verbreiteten Standard in der Computertechnik dar. Die Mini ITX-Bauform stellt aber eine weit verbreitete Bauform dar. Durch die sehr geringe Bauform eignet sie sich sehr gut in Rechnern, wo keine große Leistung, aber eine geringe Größe nötig ist.

  • Größe: 170 mm x 170 mm
  • kann in ATX Gehäuse eingebaut werden
  • gleicher verpolungssicherer Stecker für Stromversorgung
  • meist in Netbooks verbaut

Auf dem Mainboard sind viele Komponenten verbaut, die erst den Betrieb des PCs ermöglichen. Mit der Zeit haben sich bestimmte Anordnungen der Komponenten durchgesetzt. Als Beispiel die Darstellung eines ATX-Mainboards:

 

Der grundlegende Aufbau ist bei ATX Boards immer gleich und unterscheidet sich nur in einigen Details.

Die CPU bzw. der Sockel der CPU mit Lüfter oder Passivkühlung wird im oberen Bereich auf der linken Seite angesiedelt.  Er liegt direkt neben dem Arbeitsspeicher, der sich auf der rechten Seite befindet. Hierbei spielt die Performance eine große Rolle, da lange Leiterbahnen und Anbindungen vermieden werden müssen, um eine schnelle Übertragung und Zugriffszeiten zu gewährleisten.

Neben dem CPU Sockel liegt der CPU Lüfter Anschluss, an dem der passende Stecker vom Netzteil angeschlossen wird. Über diesen wird der Lüfter mit Strom versorgt.

Auf der linken Seite des Mainboards sind die Schnittstellen, die beim Einbau in das PC Gehäuse nach draußen zeigen.

Unter dem CPU oder in der Nähe befindet sich die Northbridge. Sie liegt meist zentral, um lange Leiterbahnen und Anbindungen zu vermeiden. Die Northbridge kann nicht ausgetauscht werden, da sie fest auf dem Mainboard verlötet ist.

Meist in der Nähe des Audio-Aus- und Eingangs, liegt der Sound-Chip. Hier spricht man auch von einem On-Board Sound Chip, da dieser "on Board", d.h. auf dem Mainboard aufgelötet ausgeliefert wird. Eine Alternative dazu wäre eine Sound-Karte, welche als Erweiterungskarte in den passenden Slot eingebaut wird.

Neben dem Arbeitsspeicher befindet sich auf der rechten Seite der Anschluss für den 24 Poligen ATX Netzteilanschluss. Über diesen wird das Mainboard mit Strom versorgt.

Meist unter dem Netzteilanschluss befinden sich die SATA Buchsen, an die die Festplatten bzw. andere Speichermedien angeschlossen werden.

Im unteren Bereich des Mainboards befindet sich die Southbridge. Der Chip liegt nahe beim BIOS/UEFI Chip und den Peripherie Schnittstellen am unteren Teil des Boards, da er für diese zuständig ist und lange Leiterbahnen vermieden werden sollen.

Am unteren Ende des Mainboards befinden sich meist weitere Schnittstellen für die Peripherie. Diese werden durch die Southbridge verwaltet. Darüber befinden sich die PCI- und PCIe-Slots. Diese sind prinzipiell auf der linken Seite angeordnet, da Erweiterungskarten, welche dort eingebaut werden mit Schnittstellen nach draußen zeigen und von der Gehäuserückseite zu erreichen sein sollen. Ein Beispiel dafür wäre eine Grafikkarte.

Auf dem Mainboard sind meist noch Jumper, Kondensatoren, ICs, Lüfteranschlüsse, Zustands-LEDs und weitere Komponenten verbaut. Dies ist aber vom Hersteller und dem eigentlichen Einsatzgebiet abhängig.


Hat dir der Artikel gefallen? Hast du dein Wissen festigen oder erweitern können? Dann würde ich mich darüber freuen wenn du Feedback hinterlässt oder diese Seite teilst!

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann "like" sie auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018     

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen