Netzelemente

In Netzwerken wird zwischen bestimmten Netzelementen unterschieden. Diese werden in 3 Kategorien eingeordnet. (siehe Grafik).

Übersicht über die Netzelemente in einem Netzwerk. Grün = Geräte, Schwarz = Medien, Blau = Dienste

 

Geräte:

Als Geräte werden alle Teilnehmer und Endgeräte oder Hosts im Netzwerk bezeichnet. Diese Geräte besitzen eine sogenannte MAC-Adresse und sind mit einer IPv4 oder IPv6 Adresse versehen. Die MAC- und IP-Adressen werden zur Kommunikation im Netzwerk benötigt. Geräte können Computer, Smartphones oder aber auch Router und Switche sein, um nur einige mögliche Geräte zu nennen. Geräte können in zwei weitere Unterkategorien aufgeteilt werden. Die Endgeräte, welche als Schnittstellen für uns Anwender fungieren und vermittelnde Geräte wie Router usw..

Endgeräte sind Ziel oder Herkunft eines Pakets im Netzwerk, wobei die Pakete dazwischen von vermittelnden Geräten durch das Netzwerk geleitet werden. Auf den Geräten läuft immer bestimmte Software, welche für die Kommunikation und Einhaltung der Sicherheitsregeln verantwortlich ist. Die Kommunikation findet über Medien, welche die jeweiligen Geräte verbinden, statt.

Medien:

Medien sind die physischen Verbindungen zwischen den Geräten. Sie dienen der Datenübertragung auf der untersten Schicht des OSI-Schichtenmodells. Medien sind Kupfer- und Licht-Wellen-Leiter und Luft (Wireless). Auf den Medien findet eine Bit-genaue Übertragung statt, d.h. es werden im Grunde genommen 1 und 0 übertragen.

Dienste:

Auf den Geräten im Netzwerk laufen bestimmte Dienste als Software. Diese Software kann z.B. ein Webbrowser sein, der Daten von einem Server über Http abfragt oder aber ein Programm, das bestimmte Regeln im Netzwerk auf bestimmten Geräten durchsetzt. 


Hat dir der Artikel gefallen? Hast du dein Wissen festigen oder erweitern können? Dann würde ich mich darüber freuen wenn du Feedback hinterlässt oder diese Seite teilst!