Client und Server (Kommunikation)

Teilnehmer im Netzwerk heißen Hosts. Ein sogenannter Host kann Daten empfangen oder senden. Aus diesem Zusammenhang ergeben sich die beiden folgenden Bezeichnungen bzw. Rollen von Hosts im Netzwerk: 

Client Server
Ein Client empfängt Daten von einem Server und stellt sie dar. Dafür wird eine Software, wie z.B. ein E-Mail Dienst oder Webbrowser benötigt. Es können mehrere Dienste gleichzeitig laufen.

Er stellt Dienste im Netzwerk bereit. Hierfür sind bestimmte Programme für den jeweiligen Dienst vonnöten. Dienste im alltäglichen könnten z.B. E-Mail Dienste oder Webseiten sein. Es können mehrere Dienste auf einem Server gleichzeitig laufen.

Ein Host kann aber Client und Server zugleich sein, sofern er Daten von einem Server abruft, aber auch eine Abfrage von Daten von einem Client empfängt.

Bei der Kommunikation in Netzwerken unterscheidet man zwei Grundlegende Arten bzw. Modelle. Diese Modelle erläutern, wie Daten von einem Client bei einem Server abgefragt werden sollen. Sie werden Client-Server Modell und Peer-to-Peer Modell genannt.

Client-Server-Modell

Client-Server-ModellBeim Client Server Modell werden die Performance intensiven Dienste auf leistungsstarke Server ausgelagert. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Bündelung der Dienste auf dem Server.

Sofern ein Client etwas benötigt, fragt er beim Server die Daten ab. Ein Server kann mehrere Anfragen gleichzeitig behandeln. Auf diese Weise kann z.B. ein SIP-Server (IP-Telefonie), Web Server (Websites), E-Mail Server und FTP-Server (Datentransfer) im Netzwerk eingebunden sein.

Vorteile Nachteile
  • Gebündelte Dienste auf einem oder wenigen Hosts
  • Weniger Leistungsstarke Clients benötigt -> Kosteneinsparungen!
  • Hohe mögliche Sicherheits- und Zugriffseinstellungen
  • Mögliche Redundante Serverumgebung benötigt, d.h. falls der 1.  Server ausfällt, übernimmt ein 2. als Kopie vom 1. den bzw. die Dienste 
  • Leistungsstarker Server kann benötigt werden -> kann zu hohen Kosten führen!
   

Peer-to-Peer-Modell

Peet-to-Peer-ModellIn diesem Modell können Hosts zugleich Client als auch Server sein. Sie "sharen" Ressourcen, wie z.B. Drucker oder Dateien im Netzwerk und sind dabei für andere Clients als Server zu sehen, da sie einen Dienst im Netzwerk bereitstellen.

Im Gegensatz zum Client-Server Modell kann jeder neben einem Server auch Client sein und das im selben Moment zur Server Tätigkeit. Es wird nur die passende Software benötigt.

In der Praxis könnte es also so aussehen:

Wir haben an unserem Arbeitsplatz einen Drucker, welcher an unseren Arbeitsrechner angeschlossen ist. Da der Kollege im Nebenzimmer keinen Drucker im Zimmer besitzt und nicht durch den ganzen Flur laufen möchte, stellen wir auf unserem Rechner eine Druckerfreigabe ein. Unser Arbeitsrechner wird also zum Server. Hier spricht man auch vom Printer Sharing. Unser Kollege ist in diesem Falle Client unseres Servers.

Jetzt sind wir selbst aber zu faul um den Flur zur Kollegin hinunter zu laufen und richten auf ihrem Rechner eine Dateifreigabe bzw. Ordnerfreigabe ein. Wir ernennen ihren Rechner also auch zum Server und sprechen dann von File Sharing.

Wenn wir jetzt mit unserem Rechner auf den unserer Kollegin zugreifen, werden wir für sie zum Client, bleiben aber für unseren Kollegen noch immer Drucker-Server.

Dies ist die Besonderheit eines Peer-to-Peer oder P2P Netzwerkes. Alle Hosts können sowohl Server als auch Clients sein.

Vorteile Nachteile
  • geringe Netzwerkinfrastruktur benötigt
  • schnell einzurichten
  • genügt für Small Home Networks und SOHOs
  • wenig Sicherheit
  • nur für kleinere Dienste möglich, da keine große Performance zur Verfügung steht
  • schwierige Administration da keine zentralen Knoten existieren
  • kann Netzwerkperformance stark beeinflussen

Social (2)

Dir gefällt die Seite!? Dann "like" sie auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018     

 

© 2019 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen