Wissen

"Wissen ist Macht" sagte bereits Francis Bacon (1561-1626) im Jahre 1597 und gerade in der heutigen Zeit sollte Wissen ein freies und leicht zu bekommendes Gut sein. Deshalb findet ihr unter Wissen eine Sammlung gewisser technischer Themenfelder, mit denen man sich auf jeden Fall befassen sollte. Die Artikel können nacheinander oder bei Bedarf quer Beet gelesen werden.


 

Ein Netzwerk ist ein Verbund von mehreren Hosts, die untereinander durch Übertragungsmedien verbunden sind. Zwischen den Hosts können sich weitere Netzwerkelemente befinden, oder sie werden Lokal miteinander verbunden. Netzwerke ermöglichen Daten zu senden, oder zu empfangen und arbeiten heute i.d.R. paketorientiert. Paketorientiert bedeutet, dass die Daten in einzelne Pakete, die verschiedene Wege zum Ziel nutzen können, zerteilt werden. Innerhalb der Netzwerke erfolgt die Kommunikation unter bestimmten Regeln, die durch Netzwerkprotokolle festgelegt werden.

Hier findest du alles über Grundlegende Funktionen und dem Aufbau von Netzwerken.

Wie funktionert eigentlich der Zugriff auf ein Netzwerk und wie wird die Sicherheit gewährleistet? In dieser Kategorie findest du die Antwort.

Welche Medien zur Übertragung gibt es? Zusätzlich kann ein Host mit vielen verschiedenen Steckern oder Kabeln angebunden werden. Heute wird auch meist Funk für die Anbindung an ein Netzwerk genutzt.

Der Grundlegende Aufbau eines Netzwerks ist immer gleich. Dennoch unterscheidet man zwischen einigen Topologien. Bei einer Topologie handelt es sich um den Aufbau im übertragenen Sinne. Anhand einer Topologie wird z.B. bestimmt wie die Verkabelung bewerkstelligt wird.

Ein Computer dient der Datenverarbeitung. Es werden Daten eingegeben (Dateneingabe) und nach der Verarbeitung (Datenverarbeitung) ausgegeben (Datenausgabe). Dieses Prinzip wird auch EVA genannt. Der Name Computer leitet sich aus dem lateinischen Wort "computare" oder zu deutsch "berechnen"  (engl. "to compute") ab.

Wie ist ein Computer aufgebaut und was definiert diesen?

Software dient uns als Schnittstelle zwischen uns, dem Benutzer/User, und der Hardware. So kann Software viele Rollen annehmen. Wenn wir von Software sprechen, ist meist ein ausführbares Programm gemeint. Doch auch das Betriebssystem gilt als Software und ist damit die wichtigste auf unserem Computer.

Betriebssyseme stellen die Kommunikation zwischen übergelagerter Software und Hardware bereit. Ohne ein Betriebssystem ist ein Computer für uns nicht nutzbar.

Ohne Strom geht in der heutigen Zeit nichts und genau dies gilt auch für die IT. Wer die IT verstehen möchte, muss sich auch mit der Elektrotechnik auseinandersetzen. Zwar reicht im alltäglichen Leben das Verständnis von Spannung, Strom und Leistung, aber wer einen PC wirklich verstehen möchte, der muss tiefer in die Materie hinein, denn 1 und 0 sind gut zu wissen, aber das Verständnis warum es nur 1 und 0 gibt, ist von Vorteil.

Anmeldung zum Newsletter:
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Social

Dir gefällt die Seite!? Dann folge mir doch auf folgenden Netzwerken:

facebook       Twitter Logo Blue     Bildergebnis für Instagram    youtube logo 2018

twitch tv logo     

 

Zertifizierung

introduction to cybersecurity

© 2020 Technik-Kiste.de. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.